Foto Auftaktaktion am 11. Mai 2022 vor der Vertretung der Europäischen Kommission. Aktive halten Demoschilder mit der Forderung "Chatkontrolle verhindern" hoch. Foto: Jakob Rieger.

Förderung entschieden!

Wir unterstützen fünf neue Kampagnen, die sich für Datenschutz, Klimagerechtigkeit, bezahlbare Mieten und gegen Diskriminierung einsetzen.

Wir vergeben insgesamt 63.000 Euro an folgende Organisationen:

  • Der Verein „Digitale Gesellschaft“ will im Bündnis mit anderen die von der EU und einzelnen Staaten geplante Chatkontrolle stoppen.
  • Das Bündnis „Tschüss Erdgas“ will mit einem Bürgerbegehren erreichen, dass Potsdam bis spätestens 2030 aus der Erdgasverbrennung aussteigt.
  • Die Initiative „Hamburg Enteignet“ will mit einem Volksentscheid erreichen, dass große Wohnungskonzerne in Hamburg vergesellschaftet werden, um den Mietenwahnsinn zu stoppen.
  • Die Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung streitet für einen rechtlichen Schutz vor Gewichtsdiskriminierung und macht mit Aktionskunst und Veranstaltungen auf das Problem aufmerksam.
  • Die Gruppe Bezgranica protestiert gegen die rassistische Behandlung von Geflüchteten an der polnischen Grenze. Sie will illegale Pushbacks durch die polnische Grenzpolizei öffentlich machen und Geflüchtete praktisch unterstützen.

Mehr Infos zu den neuen Förderprojekten