Bewegungsstiftung

Jahresabschluss 2008

Wie viele StifterInnen hat die Bewegungsstiftung im vergangenen Jahr gewonnen? Wie hat sich das Vermögen entwickelt? Wofür wurde es verwendet? Diese Fragen beantworten wir im Folgenden und stellen Ihnen die wichtigsten Zahlen für das Jahr 2008 vor.

Die Bewegungsstiftung und die Stiftung bridge haben zusammen derzeit 97 StifterInnen. Davon sind 42 Frauen und 55 Männer. Die überwiegende Zahl der StifterInnen startet mit einer Zustiftung von 5.000 Euro, die dann schrittweise erhöht wird. Zwischen Erstkontakt und Zustiftung vergehen in der Regel zwei Jahre. In diesem Zeitraum ist neben hoher Transparenz über unsere Arbeit der persönliche Kontakt sehr wichtig. Wir bieten daher Abendveranstaltungen an, in denen wir die Stiftung vorstellen. In diesem Jahr werden wir das erste Mal auch bei Tagungen und Kongressen mit Infoständen und Workshops vertreten sein.

Der Zuwachs des Stiftungskapitals ist in diesem Jahr deutlich niedriger als in den vergangenen Jahren. Wir sehen dafür folgende Ursachen: Im Jahr 2007 haben wir im Rahmen des fünfjährigen Geburtstags intensiv um Zustiftungen geworben, sodass wir in dem Jahr besonders viel Geld bekommen haben. Einige Personen haben ihre geplanten Zustiftungen für 2008 möglicherweise vorgezogen. Im Jahr 2008 haben wir um Spenden für den Aufbau der Stiftung und die Projektförderung gebeten und haben dafür zusammen rund 410.000 Euro an Zusagen und Spenden erhalten. Diese Mittel kommen dadurch nicht dem Aufbau des Stiftungskapitals zu Gute. Seit November 2008 erhalten wir die ersten Rückmeldungen, dass die Finanzmarktkrise die Spendenbereitschaft senkt.

Aus den Kapitalerträgen bilden wir eine Rücklage zum Inflationsausgleich von 18.000 Euro. Diese Rücklage, die wir Kapitalerhaltungsrücklage nennen, wird ebenfalls zum Stiftungsvermögen gezählt.

Bilanz 2008 - Passiva

Aus Zustiftungen haben Bewegungsstiftung und Stiftung bridge ein Stiftungskapital von insgesamt 4.022.000 Euro, das sich noch um die Kapitalerhaltungsrücklagen von rund 65.000 Euro erhöht.

Die Rückstellungen sind für zugesagte, aber nicht ausgezahlte Förderungen gebildet. Bei den Verbindlichkeiten handelt es sich um zinslose Darlehen – Zustiftungen auf Probe, die in diesem und dem folgenden Jahr fällig werden.

 

Bilanz 2008 - Aktiva

Die Vermögensstruktur hat sich gegenüber dem Vorjahr kaum verändert. Die Geldanlage erfolgt nach den bewährten Vorgaben des Anlageausschusses. Aus der Finanzmarktkrise müssen wir bisher keine Verluste ausweisen, auch wenn die Kurswerte unserer Fonds zum 31.12.2008 insgesamt rund 91.000 Euro (Stiftung bridge 26.000 Euro) unter den Einstandswerten notieren. Nach Abstimmung mit dem Finanzamt Verden werden unsere Fonds zum Einstandswert bewertet. Abschreibungen sollen wir erst vornehmen, wenn wir die Fondsanteile verkauft haben.

Die Forderungen bestehen gegenüber StifterInnen, die sich mit einer Erklärung zur Zustiftung in Raten verpflichtet haben und diese in Schritten von 50 oder 100 Euro monatlich erbringen.

 

Bilanz 2008 - Einnahmen

Wie oben bereits beschrieben, haben wir deutlich weniger Zustiftungen. Mit den konstanten Spenden und Spendenzusagen haben wir aber ein gutes Ergebnis. Die prozentuale Gewichtung verändert sich deutlich, da die Zustiftungen in den Jahren 2007 und 2008 deutlich voneinander abweichen.

Die Spenden enthalten unter anderem Spenden in den Zuschusstopf (40.000 €), Patenschaften für BewegungsarbeiterInnen (47.000 €) und Zuwendungen, die dem Aufbau der Stiftungen dienen (143.000 €).

 

Die sonstigen Einnahmen betreffen Sponsorengelder und Teilnahmebeiträge für unsere Tagungen.

Gewinn- und Verlustrechung 2008 - Ausgabe

Wir führen die Zustiftungen bei unserer Darstellung der Ein- und Ausgaben bewusst an, weil ein Teil unser Ausgaben für Büro- und Öffentlichkeitsarbeit allein dazu dient, Zustiftungen zu erhalten. Das Werben um Zustiftungen, Spenden und Patenschaften geht dabei Hand in Hand und es lässt sich nur vermuten, welche Ausgaben zu welchen Einnahmen geführt haben. Die Kosten für Büro und Gremien haben sich so stark erhöht, weil wir eine Mitarbeiterin mehr eingestellt haben,

Die Jahresabschlüsse der Bewegungsstiftung werden von zwei Kassenprüfern intensiv unter die Lupe genommen. Die Prüfer stammen aus dem Kreis der StifterInnen und werden vom Stiftungsrat berufen. Wie auch in den Vorjahren ergab die Prüfung der Jahresabschlüsse im Januar 2009 keine nennenswerten Beanstandungen.

Den Bericht der Kassenprüfer können Sie hier einsehen oder in der Geschäftsstelle anfordern.


Bericht der Kassenprüfer (PDF, 197 KB)
Jahresabschluss 2008 Förderverein (PDF, 13 KB)
Jahresabschluss 2008 Bewegungsstiftung (PDF, 23 KB)
Jahresabschluss 2008 Stiftung bridge (PDF, 12 KB)


Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00