Bewegungsstiftung

Berichte aus dem Jahr 2011

Da hinten wird's hell

Süddeutsche Zeitung, 22./23. Oktober 2011

Die Welt taumelt von Krise zu Krise. Mittendrin gibt es ein Land, dem es trotzdem gut geht: Deutschland. Alle wissen das. Nur die Deutschen nicht. Sie hören nicht auf, Angst zu haben. Aber muss das denn sein? Eine Reise zu Menschen, die an die Zukunft glauben. Auch zwei Stifter der Bewegungsstiftung hat der Autor getroffen.  Weiter lesen ►


Aufgeben? Ist nicht drin

brand eins Magazin, Nr. 09/2011

Sie seilt sich von Brücken ab, besetzt Bäume und tanzt auf Baggern. Nicht aus Spaß. Aus Überzeugung. Und sie wird dafür bezahlt - von Bürgern, die öffentlichen Widerstand als geldwerte Dienstleistung sehen. Die Geschichte von Cécile Lecomte, von Beruf Aktivistin. Weiter lesen ►


Neue Wege für Robin Wood

Robin Wood Magazin, Nr. 110 / 3.2011

Anlässlich des 30. Geburtstags von Robin Wood berichten die beiden BewegungsstifterInnen Barbara Hauck und Hermann Daß und berichten über den Aufbau einer neuen Organisationsstruktur bei der Naturschutzorganisation. Weiter lesen ►


Glücksmomente und ein Sündenfall

Publik-Forum, Ausgabe 13/2011

Können soziale Bewegungen die Wirklichkeit verändern und, wenn ja, wie? Beispiele für Erfolg und Misserfolg auf einem Kongress der Bewegungsstiftung Weiter lesen ►


Lasst uns reden!

Robin-Wood-Magazin, 3/2011

140 Aktive haben bei einer Tagung in Frankfurt über das Scheitern und Gelingen von Protestbewegungen diskutiert – und dabei auch ihre eigene Rolle reflektiert. Weiter lesen ►


Der Bürgerentscheid ist nur ein Notbehelf

Frankfurter Rundschau, Juni 2011

Roland Roth, Politikwissenschaftler an der Hochschule Magdeburg-Stendal, über den Weg zu mehr Alltags-Demokratie und mehr Beteiligung auch von "Schülerinnen ohne Hauptschulabschluss" Weiter lesen ►


Wer den Blick auf Erfolge nicht pflegt, hält nicht so lange durch

Contraste, Mai 2011

Interview mit Attac-Mitbegründerin und Vollzeit-Aktivistin Jutta Sundermann über Erfolge und Niederlagen von sozialen Bewegungen Weiter lesen ►


Wer die Welt verändern will, braucht einen langen Atem

Contraste, Mai 2011

Protestbewegungen benötigen oft Jahrzehnte, um ihr Ziel zu erreichen – deshalb lohnt sich ein Blick auf strategische Modelle und Erfahrungswerte. Weiter lesen ►


Germanys Next Role Models

Emma, Frühjahr 2011

Sie baumeln an Brücken aus Protest gegen Gentechnik, ketten sich an Schienen, um den Castor zu stoppen oder machen auf Aktionärssitzungen Putz gegen Börsen-Spekulanten. Alles für eine bessere Welt! Weiter lesen ►


Das Leben ist ungerecht...

Brigitte Woman, April 2011

... aber nicht immer zu unseren Ungunsten. Das wusste schon John F. Kennedy. Andererseits trifft das Schicksal häufig die Falschen – diese Frauen zum Beispiel. Sind sie trotzdem glücklich? Weiter lesen ►


Das Erbe soll für andere arbeiten

Stuttgarter Zeitung, 9. März 2011

Die Bewegungsstiftung unterstützt Aktivisten jenseits des Parteiensystems – mit Geld und Kenntnissen. Weiter lesen ►


Beruf: BewegungsarbeiterIn

Graswurzelrevolution, Januar 2011

Sie besetzen Bäume, befreien Felder von genmanipulierten Pflanzen oder organisieren gewaltfreie Sitzblockaden. Die BewegungsarbeiterInnen wollen auf Missstände aufmerksam machen, andere mitreißen und den politischen Wandel voranbringen. Weiter lesen ►


Demonstrieren, vernetzen, die Welt verändern

Contraste, Januar 2011

Jutta Sundermann möchte mit niemanden tauschen. Die Vollzeitaktivistin ist Bewegungsarbeiterin der Bewegungsstiftung und setzt sich mit ihrer Arbeit für eine ökologischere und gerechtere Welt ein. Weiter lesen ►


In solchen Sachen ist sie Profi

taz, 8. Januar 2011

Er trägt Rüschenröcke und streitet mit Versammlungsbehörden. Bewegungsarbeiter Holger Isabelle Jänicke wird für Protest bezahlt. Seine Schule war das Gefängnis.  Weiter lesen ►


Das widerspenstige Eichhörnchen

taz, 7. Januar 2011

Bewegungsarbeiterin Cécile Lecomte wohnt im Bauwagen und klettert, um gegen Atomkraft zu protestieren. Die Liste der Bagatelldelikte, die ihr zur Last gelegt werden, ist lange, doch das stört sie nicht - der Gerichtssaal, in dem sie sich notgedrungen selbst verteidigt, ist für sie die Verlängerung des politischen Kampfes Weiter lesen ►


Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00