Bewegungsstiftung

Kleine Bewegungen sollen politisch Großes bewirken

Weser-Kurier vom 02.04.2007

Stiftung in Verden besteht seit fünf Jahren / Allein 2006 wurden 40 Projekte, die die Welt verändern sollen, gefördert.

von Manuela Ellmers

VERDEN. Bruno Haas, 29 Jahre alt, Student und vermögender Erbe, hat so etwas schon lange gesucht. Eine Möglichkeit, sein Geld für die Gesellschaft nutzbringend einsetzen zu können. Ein Verwandter machte ihn auf die Bewegungsstiftung in Verden aufmerksam. Heute gehört er zu 72 Stiftern, die die Sozial- und Umweltpolitik verändern wollen.

»Das Besondere an der Organisation ist, dass sie sich für einen langfristigen Wandel einsetzt«, sagt Haas. Die Bewegungsstiftung unterstützt durch Zuschüsse, Kredite und Beratung die Arbeit von Bürgerinitiativen, Verbänden und sozialen Bewegungen. Kürzlich bestand die bundesweit tätige Gemeinschaftsstiftung fünf Jahre.

»Die Bilanz fällt begeisternd aus«, sagt Felix Kolb, Gründungsstifter und Geschäftsführer. »Als wir angefangen haben, waren wir zehn Stifter und hatten ein Stiftungsvermögen von 250.000 Euro. Ausgegeben haben wir im ersten Jahr 1000 Euro.« Inzwischen betrage das angelegte Stiftungskapital 2,1 Millionen Euro.

Rund 500.000 Euro aus Zinsen und Spenden seien in etwa 40 Projekte geflossen. »Das hätten wir uns nicht träumen lassen«, erzählt der 33-Jährige. Kolb hofft, dass die Leute in 20 oder 30 Jahren sagen werden: »Bewegungsstiftung, das sind die, die die ganzen progressiven Veränderungen unterstützen.«

Der Anfang scheint gemacht, denn im vergangenen Jahr gab es so viele Förderprojekte wie noch nie. Dazu zählte beispielsweise die Kampagne der Umweltorganisation Robin Wood, die in einem Bündnis mit weiteren Organisationen gegen die geplante Privatisierung der Deutschen Bahn streitet. Auch die Kampagne der Organisation urgewald gegen den Bau eines bulgarischen Kernkraftwerks hat 2006 von der Bewegungsstiftung Geld bekommen. »Voraussetzung für eine Förderung ist eine gewaltfreie, ökologisch verträgliche und demokratische Arbeitsweise und Zielsetzung der Projekte«, erklärt Kolb.

Unterstützt würden sowohl einmalige Aktionen als auch langfristige Kampagnen. Über die Vergabe entscheide der Stiftungsrat. Zu den Zuschussempfängern gehören unter anderem auch Attac, Mehr Demokratie und LobbyControl. Zudem unterstützt die Bewegungsstiftung Aktivisten, deren besonderes Engagement regelmäßige Erwerbsarbeit verhindert, monatlich mit einem Beitrag zum Lebensunterhalt.

Einer von ihnen ist Jochen Stay. Der 41 Jahre alte Sprecher der Initiative »X-tausendmal quer« kämpft seit Jahren gegen Castortransporte. Kürzlich war er bei einem Treffen der großen Umweltverbände, um Gespräche über den Ausstieg aus dem Atomstrom zu führen. »Es ist nicht so, dass ich nur zu Demonstrationen gehe. Meine Arbeit besteht darin, Dinge anzustoßen und Aktionen vorzubereiten.«

Die Förderung der Bewegungsstiftung gibt dem Vater von zwei Kindern Planungssicherheit. »Früher habe ich nur von Jahr zu Jahr geplant, weil ich immer überlegen musste, wie ich den Lebensunterhalt finanziere.«

Stifterin Barbara Krebs war früher in der Kinderladenbewegung aktiv und gründete 1986 das »Frankfurter Zentrum für Essstörungen«. In der Bewegungsstiftung sieht die 64 Jahre alte Psychotherapeutin jetzt »neue Perspektiven in Bezug auf globalisierungskritische Fragen«.

Die Arbeit der Organisation sei nicht auf Wohltätigkeit, sondern auf Hebelwirkungen ausgerichtet. »Auch kleine Bewegungen können große Hebelwirkungen haben«, sagt Krebs.

Näheres im Internet unter der Adresse: www.bewegungsstiftung.de

 

Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00