Christina erbt ein Millionenvermögen – und will damit Gutes tun

Deutschlandfunk Nova, 31.07.2020

Von Utz Dräger

 

Christina Hansen kommt aus einer vermögenden Familie und hat kein Problem, darüber zu reden. Sie wurde von ihrer Familie früh darauf vorbereitet, dass sie später über viel Geld verfügen würde und theoretisch nicht arbeiten müsse. Mit gerade mal 18 Jahren spendet sie eine fünfstellige Summe an eine soziale Stiftung. Da sie das Geld nicht selbst erarbeitet hat, habe sie ihrer Meinung nach nicht das Recht, es für sich auszugeben. Sie ist stets auf der Suche nach der Verwendung für ihr Geld, welche die größte positive Wirklung erzielt. Christina ist ebenfalls als Stifterin in der Bewegungsstiftung tätig.

Neben ihrem Studium jobbt Christina in der Metzgerei ihres Heimatdorfes und würde sich auch ansonsten mit Menschen der Mittelschicht umgeben. Wie etwa 90 andere Wohlhabende auch hat sie eine Forderung nach höherer Besteuerung Vermögender unterzeichnet. Sich gewünscht, dass sie nicht reich sei, habe sie noch nie. Sie ist froh, ihr Privileg für gemeinnützige Zwecke nutzen zu können.

www.deutschlandfunknova.de/beitrag/wohlstand-christina-erbt-ein-millionenvermoegen-und-will-es-spenden

Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Antrag stellen!

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel

Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00