Bewegungsstiftung

Aktionen von StifterInnen - Vermögende für den sozialen Wandel

Der Appell für eine Vermögensabgabe wurde im Mai 2009 als Anzeige in der »Zeit« veröffentlicht und auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt.
Appell Vermögende für eine Vermögensabgabe

StifterInnen fordern, Reiche an den Kosten der Finanzkrise zu beteiligen

Die Initiative »Vermögende für eine Vermögensabgabe« ist eine Gruppe, die an die Politik appelliert, Reiche durch höhere Vermögenssteuern stärker zu belasten. Die Initiative wurde von einigen unserer StifterInnen ins Leben gerufen. Mittlerweile haben sich 63 vermögende Personen, darunter 21 StifterInnen der Bewegungsstiftung dem Appell angeschlossen.


Die Initiative fordert von der Politik, Reiche durch eine Vermögensabgabe und eine anschließende Vermögenssteuer stärker zu belasten und so wieder angemessener an der Finanzierung von Allgemeinaufgaben zu beteiligen. Die Erlöse der Vermögensabgabe sollen gezielt in den ökologischen Umbau der Wirtschaft, in Bildungs-, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen und die Erhöhung von Hartz-IV-Sätzen und Bafög-Leistungen investiert werden. Die Initiative unterstützt auch die Kampagne „Steuer gegen Armut“, die Kampagne gegen das Deutsch-Schweizer Steuerabkommen und ist Teil des breiten Bündnisses Umfairteilen, das auch eine höhere Besteuerung von Vermögenden fordert.

Dieter Lehmkuhl auf einer Aktion des Bündnis Umfairteilen
Appell Vermögende für eine Vermögensabgabe

Die Unterzeichner des Appells verschaffen dem Thema in den Medien immer wieder Gehör, so wie unser Stifter Dieter Lehmkuhl, Arzt und Psychotherapeut im Ruhestand, in der ZDF-Sendung "Arm und Reich. Wie geteilt ist Deutschland" vom 19.3.2013. Er spricht sich gegen die fortschreitende Umverteilung von unten nach oben aus und fordert eine stärkere steuerliche Belastung der Vermögenden.

Mitglieder der Initiative bei der Aktion in Berlin. Foto: Jakob Huber
Appell Vermögende für eine Vermögensabgabe

Großes Aufsehen hat auch eine Straßenaktion der Initiative Ende Oktober 2009 in Berlin erregt: Dort hatten die Mitglieder vor der NRW-Landesvertretung, wo die Koalitionsverhandlungen für die schwarz-gelbe Bundesregierung liefen, das Haushaltsloch symbolisch mit 100 Milliarden Euro in Spielgeldscheinen gefüllt. 100 Milliarden Euro könnte der Staat nach den Berechnungen der Initiative innerhalb von zwei Jahren einnehmen, wenn er eine Vermögensabgabe von jeweils fünf Prozent auf Vermögen über 500.000 Euro erheben würde.

Um dem Appell noch mehr Gewicht zu verleihen, sucht die Initiative nach weiteren UnterstützerInnen mit einem Vermögen von mindestens 500.000 Euro.
Mehr Informationen zu der Initiative finden Sie hier:
http://www.appell-vermoegensabgabe.de

Die Initiative Vermögender für eine Vermögensabgabe findet in der Presse immer wieder großes Interesse.  Hier sind einige Links zu den entsprechenden Berichten und Interviews mit den UnterzeichnerInnen:

Finanzmonitor

Fundraiser-Magazin

taz

ilsussidiario.net

ntv.de

zweitblick.at


Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00