Steuerliche Abzugsfähigkeit von Zuwendungen

Die Bewegungsstiftung und die Stiftung bridge sind vom Finanzamt Verden als gemeinnützig anerkannt. Zuwendungen, d.h. Spenden und Zustiftungen, mindern in bestimmten Grenzen das zu versteuernde Einkommen.

Mit Inkraftreten des »Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements« gelten seit dem 1. Januar 2007 großzügigere Regelungen für die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden und Zustiftungen.

Zuwendungen in das Kapital einer Stiftung (Zustiftungen) können bis zu einer Million Euro bei der Einkommensteuer abgesetzt werden – unabhängig davon, ob die Stiftung bereits besteht oder neu errichtet wird. Die steuerliche Absetzung kann über 10 Jahre verteilt werden.

Bis zu 20 Prozent des Einkommens können jedes Jahr als Spende an gemeinnützige Vereine und Stiftungen zugewendet werden. Dieser Betrag ist unbegrenzt vortragbar, d.h. eine sehr hohe Spende in einem Jahr kann zu einem deutlich späteren Zeitpunkt abgesetzt werden.

Wird Vermögen aus einer Erbschaft oder Schenkung innerhalb innerhalb von zwei Jahren nach dem Erbfall bzw. innerhalb von zwei Jahren nach Erhalt der Schenkung an eine Stiftung weiter geleitet, dann entfällt die Erbschafts- bzw. Schenkungssteuer.
 


Newsletter Anmeldung

Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel

Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00