Unsere Podcast-Beiträge

Hier gibt's Bewegung für die Ohren! In unserem Podcast sprechen wir mit Aktivist*innen, Forscher*innen und Förderer*innen über Politik, Protest und wie man Geld strategisch für sozialen Wandel einsetzen kann.

Sie können unseren Podcast über die gängigen Plattformen wie Spotify und Deezer oder per RSS-Feed abonnieren. Sie erhalten die Audio-Beiträge dann automatisch auf das Smartphone oder auf PC/Tablet. Mehr Infos zu Podcasts, Plattformen etc. finden Sie hier.


"Wir geben nicht auf"

Susanne Kühne von unserem Förderprojekt "Schule muss anders" berichtet von den Kämpfen für gerechte Bildung in Berlin und warum Zuversicht die Basis für Kampagnenarbeit ist.


"Das, wogegen wir aufstehen, ist einfach groß"

Wir sprechen mit Gründungsstifter und Campact-Vorstand Felix Kolb über 20 Jahre Bewegungsstiftung, den Einsatz für mehr Klimagerechtigkeit und Hoffnung in Zeiten des Ukrainekrieges. Foto: Campact/Sabine Vielmo


"Der Kampf für Enteignung hat jetzt erst richtig angefangen"

Marieke Prey und Johannes Schorling von unserem Förderprojekt "Deutsche Wohnen & Co enteignen" erklären, wie es nach dem gewonnen Volksentscheid in Berlin weitergeht und wie die Initiative dauerhaft für bezahlbare Mieten sorgen will. 


"Das Geld gehört mir nicht"

Unsere Stifterin Marlene Engelhorn erklärt im Interview, warum sie 90 Prozent ihres Millionenerbes weggeben will und weshalb sie sich mit der Initiative #TaxMeNow für Steuergerechtigkeit einsetzt.


"Wir wollen eine integrierte, öffentliche Bahn"

Katrin Kusche und Bernhard Knierim von unserem Förderprojekt "Bahn für alle" setzten sich für klimafreundliche, flächendeckende Mobilität ein. Im Interview erklären sie, warum dieses Ziel mit Wettbewerb und Privatisierung nicht zu schaffen ist und wie der Weg zu einer besseren Bahn aussieht.


"Wir verlieren den demokratischen Raum"

Thomas Dürmeier von unserem Förderprojekt "Goliathwatch" erklärt, warum manipulative Online-Wahlwerbung durch Facebook und Google die Öffentlichkeit spaltet und wie der Verein dagegen angehen will.


"Reichtum wird verschleiert"

Der Verteilungsforscher Christoph Butterwegge erklärt, warum die Ungleichheit in Deutschland zunimmt und weshalb die Konzentration hoher Vermögen in den Händen weniger unsere Demokratie bedroht.


"Krankenhausschließungen führen zu vermeidbaren Todesfällen"

Laura Valentukeviciute von unserem Förderprojekt Gemeingut in BürgerInnenhand erklärt, was es bedeutet, wenn trotz einer Pandemie monatlich ein Krankenhaus schließt.


"Ich wünsche mir, dass Leute rebellisch werden"

Unsere Bewegungsarbeiterin Paula Tilly berichtet, warum sie als Aktivistin ein Pseudonym benutzt, wie sie in Corona-Zeiten für das Recht auf Stadt kämpft und weshalb sie für digitale Autonomie streitet.


"Die Klimakrise ist kein ahistorisches Phänomen"

Unsere neue Stiftungsrätin Imeh Ituen erklärt im Interview, was der Klimawandel mit Kolonialismus zu tun hat und warum soziale Bewegungen diverser werden sollten.


"Wir wollen in die Komfortzone des Gegners gelangen"

Das Peng-Kollektiv mischt regelmäßig mit subversiver Aktionskunst den Politik- und Medienbetrieb auf. Mitbegründer Jean Peters erklärt im Interview, warum Aktivismus für ihn Spaß machen muss und wie soziale Bewegungen wirksamer werden könnten.


Am Boden bleiben!

Das internationale Netzwerk "Stay Grounded" engagiert sich für eine Begrenzung des klimaschädlichen Flugverkehrs und ein zukünftsfähiges Transportwesen und wird von der Bewegungsstiftung gefördert. Wie das Bündnis Druck für politische Veränderung aufbaut, erklärt Campaignerin Anne Kretzschmar im Interview.


Für ein offenes Europa!

Die Seebrücke-Bewegung streitet für sichere Fluchtwege und eine menschenwürdige Aufnahme von Geflüchteten und wird dabei von der Bewegungsstiftung unterstützt. Mit welchen Strategien die Seebrücke die bisherige Abschottungspolitik überwinden will, erklärt Liza Pflaum im Interview.


Zusammen wirksam!

Das ist der Titel der Strategiekonferenz sozialer Bewegungen, die wir im Oktober 2019 in Berlin veranstalten. Projektbegleiter Jael Rollin berichtet im Interview, warum das Bedürfnis nach Austausch angesichts von Klima- und Demokratiekrise groß ist.


Der Acker bleibt!

Im hessischen Neu-Eichenberg will der Investor Dietz AG ein rund 80 Hektar großes Logistikzentrum bauen – auf hochwertigen Ackerböden. Eine lokale Bürgerinitiative leistet Widerstand und wird dabei von der Bewegungsstiftung unterstützt. Anja Banzhaf, die sich in der Initiative engagiert, schildert uns im Interview die Lage vor Ort.


Von Beruf: Protestforscher

Wie erforscht man soziale Bewegungen? Das erklärt der Soziologe Simon Teune im Interview. Er berichtet von den wichtigsten Entwicklungen im Protestbereich und warum er Mitglied im Stiftungsrat der Bewegungsstiftung geworden ist.


"Die Zivilgesellschaft braucht Rechtssicherheit"

Seit der Bundesfinanzhof Attac die Gemeinnützigkeit entzogen hat, sind viele zivilgesellschaftliche Organisationen alarmiert. Droht ihnen das gleiche Schicksal? Sollen auf diesem Weg kritische Initiativen mundtot gemacht werden? Darüber haben wir mit Stefan Diefenbach-Trommer von der Allianz "Rechtssicherheit für politische Willensbildung" gesprochen.


"Die Menschen hier haben mich begeistert"

Die Aktivistin Stephanie Roth kämpft seit Jahren gegen einen geplanten Goldtagebau im rumänischen Rosia Montana. Im Interview erklärt sie, warum der Protest zum Startschuss für die Demokratiebewegung in Rumänien wurde.


"Schließt euch zusammen!"

Die Bewegungsarbeiterin Dorothee Häußermann engagiert sich für mehr Klimagerechtigkeit. Als Teil der Initiative "Ende Gelände" organisiert sie die Besetzung von Braunkohlegruben, um Politik zum Handeln zu bewegen.


"Es wird kälter werden in Deutschland"

Anke Domscheit-Berg ist Aktivistin, Publizistin und seit neuestem Bundestagsabgeordnete der Linken. Wir haben mit ihr über Datenschutz und Bürgerrechte, das Wahlergebnis und die Aussicht auf eine Jamaika-Koalition gesprochen.


"Wir wollen der Durchsetzung der Menschenrechte näherkommen"

Unser Förderprojekt JUMEN streitet dafür, dass Geflüchtete ihre Familien nachholen können. Warum der Verein dafür vor Gericht zieht, erklärt Adriana Kessler im Interview.


"Jeder Kopf, der nachdenkt, ist ein Erfolg"

Unser Förderprojekt, die Kampagne „Kleiner 5“, will den Einzug rechtspopulistischer Parteien in den nächsten Bundestag verhindern. Wie die Aktiven das erreichen wollen, erklärt Paulina Fröhlich von „Kleiner 5“ im Interview.


"Wir haben Menschen gezeigt, wie man strategisch spendet"

Progressive Philanthropie setzt auf Wandel statt Wohlfahrten. Unser Geschäftsführer Matthias Fiedler erklärt im Interview den Förderansatz der Bewegungsstiftung und welche Rolle dabei Vernetzung und die Mitarbeit von StifterInnen spielen.


"Wir erleben eine Polarisierung der Gesellschaft"

Brexit, Trump-Wahl, Anstieg des Rechtspopulismus. Wir leben in bewegten Zeiten. Wie können soziale Bewegungen Einfluss nehmen und für eine starke und lebendige Demokratie kämpfen? Dazu haben wir in unserem ersten Beitrag den Protestforscher Dieter Rucht befragt.