Bewegungsstiftung

Kampagnenförderung

Die Kampagne der Mannheimer Initiative Ikema gegen den Bau neuer Kohlekraftwerke ist eines der ehemaligen Förderprojekte der Bewegungsstiftung.

Gesellschaftliche und politische Veränderungen brauchen viel Zeit, großes Engagement und einen langen Atem. Daher unterstützt die Bewegungsstiftung langfristig wirkende, strategisch angelegte Kampagnen, die auf öffentliche Aktionen und Protest setzen.

Diese Kampagnen können auf regionale, nationale oder internationale Belange ausgerichtet sein. Als Kampagne definieren wir eine in sich stimmige Reihe von Aktivitäten im Verlauf weniger Wochen oder auch weniger Jahres. Im Menüpunkt "Antrag stellen" gehen wir näher auf unsere Kriterien ein. Lesen Sie auch unsere Förderrichtlinien.

Erfolgreiche Kampagnen analysieren die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation und versuchen diese zu verändern oder geplante Verschlechterungen zu verhindern. Wir fördern ausschließlich Kampagnen, die den gesellschaftlichen, politischen oder wirtschaftlichen Wandel vorantreiben. Ziele sind mehr Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Frieden, Emanzipation, Umweltschutz und Menschenrechte.

Oft sind von Bewegungen formulierte Ziele sehr weit reichend und ihre Verwirklichung übersteigt die Möglichkeiten einer einzelnen Kampagne. »Ausstieg aus der Atomenergie« oder »Bleiberecht für alle Flüchtlinge« sind Beispiele für Ziele, die sich – wenn überhaupt – erst durch das langjährige Wirken von sozialen Bewegungen erreichen lassen. Neben diesen Fernzielen sollen für die beantragte Kampagne auch erreichbare Nahziele angegeben werden wie z.B. »Das AKW Belene verhindern« oder »Die Residenzpflicht aufheben«.

Öffentliche Aktionen und Proteste sind die zentralen Bestandteile von Bewegungskampagnen. Diese können sich für oder gegen etwas einsetzen und ihren Forderungen z.B. mit Hilfe von  Demonstrationen, Online-Aktionen, Unterschriftensammlungen, Briefaktionen oder direkter gewaltfreier Aktion Gehör verschaffen. Die Bewegungsstiftung fördert vorrangig Kampagnen, die sich dieser Mittel bedienen, weil Proteste und öffentliche Aktionen den Bewegungen die notwendige Aufmerksamkeit verleihen und nur sehr wenige Stiftungen diese Aktionsformen unterstützen. Kampagnen werden mit einer Summe zwischen 3.000 und 15.000 Euro gefördert, in begründeten Ausnahmefällen auch mehr.

Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00