Bewegungsstiftung

Förderprojekte im Jahr 2010

Klimapiraten

Die Klimapiraten engagieren sich gegen den Bau des Kohlekraftwerks in Brunsbüttel.  Dazu wollen sie 50 Stadtwerke, die am Kraftwerk beteiligt sind, zum Ausstieg bewegen. Mit gewaltfreien und kreativen Straßenaktionen wollen die Klimapiraten die Stadtwerke davon überzeugen, dass sie mit einem Richtungswechsel hin zu Erneuerbaren Energien Vorreiter im Klimaschutz werden können. Zuschuss: 8.000 Euro
www.klimapiraten.net

Saatgutkampagne

Freies Saatgut ist die Grundlage für die Nahrungsmittelproduktion weltweit. Dies ist jedoch akut bedroht durch Monopole internationaler Konzerne und durch die EU-Gesetzgebung, die die Verwendung bäuerlichen Saatgutes immer mehr einschränkt. Die Kampagne will mit Saatgut-Tauschbörsen, Workshops und Mitmach-Kampagnen gegen die Verschärfung der EU-Gesetze protestieren und Druck auf die Verantwortlichen machen. Zuschuss: 15.000 Euro
www.saatgutkampagne.org

alle bleiben! Bleiberecht für Roma in Deutschland

Die Kampagne »alle bleiben!« kämpft für das Bleiberecht von Roma in Deutschland. Denn seitdem die Bundesregierung im April 2010 ein Rücknahmeabkommen mit der kosovarischen Regierung geschlossen hat, sind etwa 10.000 in Deutschland lebende Roma-Flüchtlinge aus dem Kosovo akut von Abschiebung bedroht. Viele von ihnen leben schon seit mehr als zehn Jahren in Deutschland, ihre Kinder sind hier aufgewachsen. Roma-Rückkehrer leben im Kosovo am Rande der Gesellschaft, sie haben fast keine Chance auf eine geregelte Arbeit. Unabhängige Beobachter wie der EU-Menschenrechtskommissar schätzen die Situation der Roma im Kosovo  als sehr kritisch ein und haben an die Bundesregierung appelliert, die Abschiebungen zu stoppen. Die Kampagne »alle bleiben!« des Roma-Centers Göttingen will mit Demos, Protesten und Lobbyarbeit ein sofortiges Ende der Abschiebungen erreichen. Die Bewegungsstiftung fördert die Kampagne mit 5.600 Euro.

www.roma-center.de

Schule ohne Bundeswehr

Die Kampagne »Schule ohne Bundeswehr« wird getragen von »Bundeswehr wegtreten«, in Kooperation mit der Jungen GEW und dem Kölner Friedensforum. Das Bündnis fordert, der Bundeswehr jeglichen Zutritt zu Schulen zu verweigern. Durch die in den letzten zwei Jahren in vielen Bundesländern unterzeichneten Kooperationsabkommen zwischen Bundeswehr und Bildungsministerien wird es der Bundeswehr erleichtert, Jugendoffiziere in die Schulen zu schicken. Zudem erhält sie durch diese Abkommen Zugriff auf die Bildungsserver der Ministerien und auf die Referendar-Ausbildung. Diese enge Zusammenarbeit will »Schule ohne Bundeswehr« stoppen. Konkret wollen die Aktiven eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem NRW-Bildungsministerium und der Bundeswehr kippen. Diese Vereinbarung wurde noch von der abgewählten schwarz-gelben Landesregierung geschlossen. »Schule ohne Bundeswehr« will nun SPD und Grüne dazu bringen, die Vereinbarung aufzuheben. Die Bewegungsstiftung fördert die Kampagne mit 7.700 Euro.

http://www.schule-ohne-bundeswehr-nrw.de/

NRW Klimacamp und Klima-Aktionen

Im August 2010 wird die BUNDjugend NRW ein Klimacamp am Rande des Braunkohletagebaus »Garzweiler II« veranstalten. Junge Menschen aus ganz NRW werden sich dort und bei einer Reihe nachfolgender Aktionen mit Klimawandel auseinandersetzen und gegen die klimafeindliche Politik des Industrie- und Kohlelandes NRW protestieren. Eine bereits gegebene Förderzusage strich die bisherige schwarz-gelbe Landesregierung wieder. Dagegen hat die BUNDjugend Klage eingereicht. Damit das Camp auf jeden Fall stattfinden kann, vergeben wir ein Darlehen mit Ausfallbürgschaft in Höhe von 8.000 Euro. Sollte die Klage erfolgreich sein, wird die BUNDjugend das Geld zurückzahlen, wenn nicht, verwandelt sich die Summe in eine Förderung.

http://www.klimacamp2010.de

»Kampagne für saubere Kleidung«

T-Shirts für 2 Euro, Hosen für 3,50 – so billig sind Kleidungsstücke bei Lidl, Kik und Aldi. Für die NäherInnen in den Herstellerländern ist der Preis dagegen hoch. Sie arbeiten unter menschenunwürdigen Bedingungen für einen Hungerlohn. Die Discounter-Kampagne der »Kampagne für saubere Kleidung« kämpft gegen die Niedrigpreispolitik der Discounter.  Sie fordert von der Bundesregierung einen Beschluss, der Unternehmen verpflichtet, Sozialstandards in der Lieferkette einzuhalten. Die Bewegungsstiftung unterstützt die Discounterkampagne mit einer Basisförderung von 45.000 Euro.

http://www.sauberekleidung.de

Initiative für Transparenz und Demokratie - LobbyControl

Neoliberale und wirtschaftsnahe Eliten nehmen immer stärker Einfluss auf Politik und Öffentlichkeit. Dies geschieht selten in einem offenen demokratischen Prozess, sondern vielfach durch intransparente Einflussnahme, z.B. durch Think Tanks, wirtschaftsnahe Kampagnen, PR-Tricks und Lobbying hinter den Kulissen. LobbyControl klärt über diese Verwicklungen und Einflussstrategien auf und streitet für eine lebendige und transparente Demokratie.
Die Bewegungsstiftung hat den Aufbau von LobbyControl  von 2006 bis 2010 mit einer Basisförderung in Höhe von insgesamt 64.000 Euro gefördert. Von 2011 bis 2013 unterstützen wir den Aufbau eines Büros in Berlin, den Ausbau der Organisationsstruktur und die Entwicklung der Informations-Internetseite Lobbypedia mit einer zweiten Basisförderung in Höhe von 90.000 Euro.

www.lobbycontrol.de

urgewald

Die Umweltorganisation »urgewald« war bisher vor allem für ausgezeichnete Recherchen und wirkungsvollen Lobbyismus bekannt. Im letzten Jahr hat »urgewald« zusätzlich die Lust am Aktivismus gepackt.

Das bereits vorhandende bundesweite Netzwerk von AktivistInnen wird ausgebaut, damit »urgewald« kurzfristig und öffentlichkeitswirksam intervenieren kann, wenn sich die Organisation mit Konzernen und Banken anlegen will.

Die Bewegungsstifung unterstützt diesen Plan in den nächsten drei Jahren mit einer Basisförderung in der Höhe von 45.000 Euro.

www.urgewald.de

Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen

Die Karawane ist ein bundesweites Netzwerk, das sich für die sozialen und politischen Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen in Deutschland engagiert. Die Karawane erhält in den kommenden drei Jahren eine Basisförderung in Höhe von 16.000 Euro.

http://www.thecaravan.org

Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig datenschutzkonform über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt Stifter*in werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie Pat*in einer Bewegungsarbeiter*in.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00