Die Mitglieder des Anlageausschusses

Imke Mahlmann

Jahrgang 1969, arbeitet als Analystin im Bereich Nachhaltiges Investment bei der imug Beratungsgesellschaft in Hannover. Im Auftrag von Investoren, die ihr Geld nach eigenen ethischen Vorstellungen anlegen wollen, bewertet sie Aktiengesellschaften nach sozialen, ökologischen und Governance-Kriterien.


Malte Willms

Jahrgang 1971, lebt in Hamburg und zeitweise in Mexiko-Stadt, hat freie Kunst in Hamburg studiert, unterschiedlichste künstlerisch-kulturelle, gesellschaftskritische und energiepolitische Aktivitäten entfaltet und ein Wohnprojekt mit aufgebaut. Insistiert auf der "Systemfrage". Solange: (Un)freier Mensch.


Hermann-Josef Tenhagen

Jahrgang 1963, studierte Politik- und Literaturwissenschaft, Volkswirtschaft und Pädagogik in Bonn, Berlin und den USA, bevor er für AP, die taz und diverse Lokalradios als freier Journalist arbeitete. Tenhagen war Sprecher der nationalen und internationalen Umweltverbände beim Klimagipfel in Berlin. Nach seiner Tätigkeit als stellvertretender Chefredakteur der taz und Nachrichtenchef der Badischen Zeitung war Hermann-Josef Tenhagen 15 Jahre lang Chefredakteur bei der Zeitschrift FINANZtest. Seit 2014 ist er Chefredakteur des gemeinnützigen Online-Verbrauchermagazins Finanztip und sitzt im Aufsichtsrat der taz-Genossenschaft.


Jens Bock

Jahrgang 1975, lebt in Süddeutschland und ist Hausmann.


Frank Hansen

Jahrgang 1970, lebt und arbeitet als Privatier in Schwäbisch Hall. Mitte der 1990er Gründung der Umwelt-Redaktion und Mitarbeit im Vorstand beim selbstverwalteten, nichtkommerziellen Radio StHörfunk, Schwäbisch Hall. Er ist Gründungsstifter der Stiftung bridge.


Matthias Fiedler

Jahrgang 1968. Der promovierte Germanist hat elf Jahre lang in Irland gelebt und gearbeitet, u.a. als Direktor des irischen Dachverbands für Globales Lernen. Im September 2012 hat er die Geschäftsführung der Bewegungsstiftung von Jörg Rohwedder übernommen.


Friedrich Erbacher

Jahrgang 1966, Diplom-Politologe, Vater eines erwachsenen Sohnes, ist
organisatorischer Geschäftsführer der Anti-Atom-Organisation
.ausgestrahlt in Hamburg. Seit Anfang der 1980er Jahre unterstützt er
die Vorbereitung und Durchführung von großen gewaltfreien Aktionen in
der Friedens- und Umweltbewegung.


Kirsten Paul

Jahrgang 1969. Die Vermögensverwalterin der Bewegungsstiftung ist selbst nicht Mitglied im Anlageausschuss, kümmert sich aber um dessen inhaltliche Vorbereitung. Sie ist außerdem zuständig für die Marktrecherche und Produktprüfung möglicher Anlagealternativen, Überwachung und Pflege des bestehenden Vermögens-Portfolios sowie die Umsetzung von Beschlüssen zu neuen Geldanlagen. 


Creative Commons Lizenz

Dieser Text ist zu den Bedingungen einer Creative Commons-Lizenz freigegeben.


Über uns

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen mit Zuschüssen und Beratung.

Fordern Sie Ihr kostenloses Info-Paket an! Oder erfahren Sie mehr in unserem Film.

Newsletter


Wir informieren Sie regelmäßig über die Arbeit der Stiftung.

Facebook Icon (by Dan Leech) Besuchen Sie uns
bei Facebook

(Wir empfehlen, aus Datenschutzgründen Facebook stets in einem gesonderten Browser zu nutzen.)

Twitter Icon (by Dan Leech) Folgen Sie uns
bei Twitter

Jetzt StifterIn werden! Protestbewegungen stärken 
und Teil des Netzwerks
werden!

Protest direkt unterstützen!
Mit einer Spende
in den Fördertopf 

Engagement möglich machen! Werden Sie PatIn einer BewegungsarbeiterIn.
Ab 10 Euro im Monat

Sie wollen die Welt verändern?
Wir unterstützen Sie mit Geld
und Beratung! Alle Infos finden Sie hier

Bewegungsstiftung
Artilleriestraße 6, 27283 Verden
info@bewegungsstiftung.de
PGP-Schlüssel
Telefon: 04231 - 957 540
Fax: 04231 - 957 541
Twitter: @bstiftung

Konto
Nr.: 46 314 400 | BLZ: 430 609 67 
GLS Gemeinschaftsbank
BIC: GENODEM1GLS 
IBAN:
DE56 4306 0967 0046 3144 00